Lebensmittelpreisexplosion 2011 – ein Wort der Warnung

By Christoph | Januar 14, 2011

Ich schreibe diese Artikel, da es in den letzten 30 Tagen besorgniserregende Ereignisse gab, die aus meiner Sicht es sehr nahe legen, dass es 2011 zu einer erheblichen Lebensmittelpreisexplosion kommen wird.

Wie es Ihnen sicherlich nicht entgangen ist, findet derzeit rund um den Globus ein massives Vogel- und Fischsterben statt. In den USA fallen zehntausende von Vögeln tot vom Himmel und in Brasilien werden geschätzte hundert Tonnen tote Fische an die Strände gespült.

Hier finden Sie eine Chronik, wenn es um das Vogel- und Fischsterben geht

Hier finden Sie auf Google Maps eine Übersicht, wo diese Ereignisse stattgefunden haben (Wenn Sie sich diese Map reingezogen haben, verstehen Sie, warum bei mir die Alarmglocken hoch 28 klingeln!)

Manche mögen jetzt sagen, solche Ereignisse hat es immer schon gegeben. Diejenigen, die das sagen, haben meistens überhaupt gar keine Ahnung wovon sie sprechen und haben sich nicht mit der Materie intensiv auseinander gesetzt.

Es gab nämlich noch NIE ein solch massives Vogel- und Fischsterben wie wir es in den letzten 30 Tagen gesehen haben. Jetzt kommen natürlich die Frage auf, warum kommt es zu diesen tragischen Ereignissen?

In den Mainstream-Medien werden die Menschen natürlich mit den dümmsten Argumentationen abgespeist, wie zum Beispiel die Vögel wurden von Silvesterböllern irritiert, sind deswegen gegen Häuser geflogen und daraufhin gestorben. Ja, ja, sehr logisch.

Oder andere sagen, das liegt an der intensiven Nutzung von Mobilfunk rund um den Globus. Wiederum andere spekulieren, hier wurden giftige Gase oder Waffen heimlich eingesetzt, die zu diesen Ereignissen geführt haben.

Meiner Meinung nach sind all diese Spekulationen viel zu weit hergeholt. Meiner Ansicht nach ist die wahrscheinlichste Ursache die, dass das sich verändernde Magnetfeld der Erde (der Nordpol wandert nach Sibirien) dazu führt, dass diese Tiere sich falsch orientieren, sich infolge dessen versehentlich in lebensbedrohliche Umstände begeben, die letztendlich dann zum Tod führen.

Ich habe schon vor Jahren die Nachrichten gehört, dass sich das Magnetfeld der Erde abschwächt und dass die Pole anfangen zu wandern. Schon damals habe ich mich gefragt, wie Vögel darauf reagieren werden, die ja, wie wir wissen, sehr empfindlich sind, weil sie sich instinktiv nach dem Magnetfeld richten, um ihre Sommer- und Winterquartiere aufzusuchen.

Sie fragen sich jetzt wahrscheinlich, gut – was bedeutet das für uns Menschen. Ich sehe dieses Vogel- und Fischsterben sozusagen als eine rote Karte von Mutter Erde, ein deutliches Warnzeichen an uns Menschen, was JETZT auf uns zu kommt. Das Magnetfeld der Erde beeinflusst ganz erheblich einige empfindliche Mechanismen auf diesem Planeten wie zum Beispiel den Jetstream.

Einige unabhängige Klimaforscher schlagen derzeit Alarm (wenn sie sich trauen), dass sich einige Luft- und Wasserströme gravierend verändert haben und dies zu neuen Wetterphänomenen führen wird, die wir bis jetzt noch nicht gesehen haben.

Der extreme Winter vom letzten Jahr und der jetzt beginnende Winter sind nur ein Beispiel dafür, was extremeres Wetter bedeutet. Das bedeutet jede Menge Schnee und gewaltige Mengen Tauwasser im Winter sowie Dürren und Überschwemmungen im Sommer. Dieses unberechenbare extreme Wetter hat einen ganz gravierenden Nachteil für uns Menschen. Es wird zu massiven Ernteausfällen rund um den Globus kommen, da die Bauern nichts gegen dieses Wetter tun können.

Lesen Sie hier beispielhaft, was in Russland alleine mit den Weizenernten passiert ist aufgrund der Brände, die wir im Sommer dort gesehen haben.

Es ist also SEHR wahrscheinlich, dass dieses extreme Wetter noch extremer werden wird.

Das wiederum führt zu Ernteausfällen in einer noch nie gesehenen Dimension. Wenn das passiert, werden die Lebensmittelpreise explodieren. Dies trifft die ärmsten Länder zuerst, da diese sowieso schon am Hungertuch nagen.

Ein Beispiel dafür sind das derzeitige Chaos und die Unruhen in Algerien aufgrund der Preissteigerungen der Grundnahrungsmittel

Kommt es in mehreren Ländern zu diesen Preissteigerungen, wird aufgrund des Chaos und der Unruhen die Wirtschaft dort zum Erliegen kommen. Kein Arbeiter geht mehr arbeiten, wenn er genau weiß, dass er für das Geld, was er dort verdient, sowieso nichts zu essen kaufen kann. Oder würden Sie?

Spielen wir dieses Szenario weiter durch. Was passiert, wenn die Wirtschaft zusammenbricht? Genau – die Investoren ziehen gewaltige Mengen an Geld ab, um das zu retten, was noch zu retten ist. Das führt nicht nur zu einem kompletten Zusammenbruch der Wirtschaft, einer Explosion der Lebensmittelpreise, sondern auch zu einem gewaltigen Crash an den Währungs- und Aktienmärkten.

Erkennen Sie, wie es beginnend mit Extremwetter, über Ernteausfälle, über Unruhen und Chaos, über das Zusammenbrechen der Wirtschaft, über den Abzug der Investorengelder zu diesem Kollaps kommen kann? Wir brauchen nur in die Vergangenheit zu schauen, um zu sehen, was die Folge von Extremwetter bedeutet, was Unruhen und Chaos für die Wirtschaft bedeuten, was Investoren machen, wenn die Wirtschaft zusammenbricht.

All dies ist einfache Logik und aus meiner Sicht ist dieses Szenario äußerst wahrscheinlich! Hinzu kommt noch das die Firma Mo-nsanto Ihr “Einmal-Saatgut” fast dem ganzen Planeten aufgezwungen hat. Was passiert denn wenn Mo-nsanto kein Saatgut mehr für die nächste Saat liefert? Danken Sie mal drüber nach…

Ich gebe Ihnen deswegen den Tipp, dass Sie sich jetzt auf eine solche Situation, die wir in den nächsten ein, zwei Jahren sehen werden, massiv vorbereiten. Stoßen Sie erstens alle langfristigen Investments ab wie zum Beispiel völlig unsinnige Lebensversicherungen.

Zweitens investieren Sie in Edelmetalle, denn diese sind als Rettungsboote bekannt und werden sich bei ernsthaften Krisen im Preis vervielfachen.

Drittens legen Sie Notvorräte an. Ich erinnere hier an meine Reporte, die ich extra dafür geschrieben habe

Ich persönlich nehme das Ganze nicht auf die leichte Schulter, denn vielleicht kennen Sie den Spruch: „Wer sich auf Krisensituationen nicht vorbereitet, hat alles verloren. Wer sich vorbereitet und keine Krise kommt, hat nur ein klein wenig verloren.“ Das ist einfach logisches Risikomanagement, was hier anzuwenden ist.

Viertens machen Sie Pläne, falls Sie in einer Stadt leben, wie Sie bei Unruhen so schnell wie möglich eine Unterkunft weit auf dem Land beziehen können. Wenn Sie bei einer großen Krise in einer Stadt leben, wird es Sie dort am härtesten treffen, weil Gewalt, Raub, Mord und Totschlag an der Tagesordnung sein werden.

Nun, ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die nicht an so etwas „glauben“.

Auch wenn Sie nicht daran glauben und wenn Sie die logische Kette der Ereignisse, die ich Ihnen hier aufgemalt habe, nicht nachvollziehen wollen, denken Sie bitte an Ihre Familie.

Ein paar kleine wichtige Veränderungen und ein kleiner Notvorrat können Ihnen das Leben schon erheblich erleichtern und denken Sie nicht, im wohlhabenden Deutschland sind Sie sicher und es wird immer noch Essen für alle geben.

Kommt es zu diesem Gau, werden die Polizisten sich um ihre Familien kümmern wollen und die Politiker um ihr Leben rennen. Zählen Sie also nicht auf den Staat, sondern übernehmen Sie Eigenverantwortung.

Bis zum nächsten Update alles Gute!

Topics: Allgemein, Manipulationen, Phänomene | 10 Comments »

10 Responses to “Lebensmittelpreisexplosion 2011 – ein Wort der Warnung”

  1. Brigitte Rathe Says:
    Januar 14th, 2011 at 06:46

    Hallo Herr Mogwitz,

    alle diese Ereignisse beobchte ich auch sehr aufmerksam. Es gibt Leute, die aufmerksam sind und sich darüber Gedanken machen. Doch die Meisten, meiner Meinung nach über 90% der Bevölkerung sind in einem hypnotischen Schlaf und die werden wir nicht wecken können. Weil sie nicht wollen und weil sie nicht können. Dies sind die “überflüssigen Körper”, das “Menschmaterial”, auf dem dieses System beruht und aus dem es seine Kraft und Macht bezieht. Das ist die Strategie und die wird schon seit sehr langer Zeit verfolgt und konsequent durch gezogen. Des Menschen Gedächtnis ist kurz und so wird dies nicht begriffen.
    Grüße

  2. Ferhat - die-schnellste-geldmaschine.de Says:
    Januar 14th, 2011 at 08:58

    Ich frage mich langsam ernsthaft, wo das alles hinführen soll? Wir werden von unserer Regierung und den Medien horrormäßig vera**** und beeinflusst!

    Nachdem ich auf Youtube “the arrivals” geschaut habe, wurde mir so einiges klar. Wenn auch nur bei diesem Privatwerk, die hälfte der Realität entspricht – können wir uns wirklich auf harte Zeiten gefasst machen.

    Wir befinden uns, leider wie’s scheint, im Krieg!

  3. Venja Says:
    Januar 14th, 2011 at 09:00

    Nun, ich habe das schon von mehreren Seiten gehört. Das mit den Vögeln und Fischen war mir von Anfanf an klar, dass hier wahrscheinlich andere Gründe gibt, als die silvesterknallerei. Auch wenn ich dieser nichts abgewinnen kann, so wurde heuer ja nicht das erste mal herumgeknallt. im Gegenteil, das ist ja jedes jahr dasselbe. Und wer ein Haustier hat, der weiß wie schrecklich diese Tiere ob Hund oder Katz oder Maus, egal, sie leiden furchtbar. Sie haben ANGST, schreckliche ANGST.
    Tja und was den Vorrat angeht, so habe ich in den letzten Monaten suggsusive einen Vorrat an fertigen tiefkühlgerichten und auch einen Nudel-, Mehl-,Reis-,Trockenmilch usw. angelegt.
    Das sagte meine Mutter schon VORSICHT ist die MUTTER der Porzelankiste. Und hier habe ich lieber umsonst vorgesorgt, als blöd nachgesehen. In diesem Sinne wünsche ich Allen, dass sie das für sich richtige tun. Alles Liebe und viel Licht Venja

  4. Georg Says:
    Januar 14th, 2011 at 10:00

    Hallo Christoph,

    na ja so tragisch sehe ich das nicht ein.
    Also wenn Du schon von Spanien nach Deutschland ziehst dann werde ich mir das schon überlegen.
    Aber sonnst, solange noch die Weihnachtsschinken auf den Müll landen (meine Beobachtung 1 Woche nach Weihnachten) ist noch nicht so schlimm.
    Außerdem, so etwas Hungernot verbessert die Lage
    der Krankenkassen. Die Menschen sind sowieso zu Dick und deswegen auch krank.
    Etwas Abspecken verbessert sofort die Gesundheit der Menschen und die Krankenkassen könnten weiter auf Zuzahlung verzichten.
    Gegen abgeschwächte Magnetfelder der Erde habe ich mir schon seit langen ein Magnetfeld gekauft (sehr empfehlenswert) und die Tiere wie auch immer müssen das umlernen.
    Die Amis trainieren schon Sex im All damit das Fortpflanzen auf fremden Planeten klappt.
    Also alles funktioniert oder?

    Schöne Grüße und Kopf hoch.

  5. Maria Lourdes Says:
    Januar 14th, 2011 at 10:27

    Christoph schreibt: „Ich gebe Ihnen deswegen den Tipp, dass Sie sich jetzt auf eine solche Situation, die wir in den nächsten ein, zwei Jahren sehen werden, massiv vorbereiten. Stoßen Sie erstens alle langfristigen Investments ab wie zum Beispiel völlig unsinnige Lebensversicherungen. Zweitens investieren Sie in Edelmetalle, denn diese sind als Rettungsboote bekannt und werden sich bei ernsthaften Krisen im Preis vervielfachen. Drittens legen Sie Notvorräte an.“
    Vollkommen Richtig!
    Warum lernt die Menschheit nichts aus seiner Geschichte?
    „Warum lernt der einzelne Mensch nichts aus seiner Geschichte?“ vielleicht, weil er eine manipulierte Geschichte vorgesetzt bekommt, oder zu versklavt ist, diese sich selber aus den Originalquellen anzueignen?

    Die Menschen, die die wahre Geschichte kennen, kapieren sofort, dass Geld, welches auf Schuld basiert, nur Armut erzeugt.
    Sie wissen auch, dass chemische Medizin, welche von den gleichen Firmen, die einst Zyklon B produzierten, nicht unbedingt sehr gesund für Menschen sein muss.
    Die kapieren auch, dass ein Brot weitaus mehr realen Wert hat, als ein ganzes Bündel aus Geld.
    Die regen sich auch nicht über die “faulen Franzosen” auf, weil sie demonstrieren und streiken. Auch über die „steuerhinterziehenden Griechen“ regen sich diese Leute nicht auf.
    Also Leute aus der Geschichte lernen, denn die Krisen wirken sich beim Menschen aus, dazu zwei Tipps:
    Erstens, gehen Sie in das nächste Altenheim in Ihrer Nähe und sprechen Sie dort mit den Bewohnern über die sogenannte „Alte Zeit.“ Das ist eine gigantische Erfahrung, sag ich Ihnen. Vor allem Zeitzeugen der Währungsreformen sind gute Aufklärer zu dem was uns noch bevorsteht, bzw. was da auf einen zukommt.
    Zweiter Tipp: http://www.weltkrieg.cc hier finden Sie Videos über beide Weltkriege und auch Zeitzeugen-Berichte in Dokumentationen.

  6. Sandro Says:
    Januar 15th, 2011 at 05:09

    Hallo Christoph.

    Ich kann dir da nur beipflichten und bedanke mich auch für den Report. Es kommen schlimme Zeiten auf uns zu und sie werden kommen. Davon bin ich schon seit vielen Jahre überzeugt und die neuesten Vorkommnisse bestätigen meine Überzeugung.

    Auch der Brigitte Rathe muss ich leider Recht geben. 90% sind da ziemlich genau zutreffend. Traurig aber Wahr.

    Aus meinen persönlichen Bekanntenkreis bin ich leider der einzige der diese Verändung wahrnimmt und offensichtlich darüber besorgt ist. Es ist mitunter schon eine Qual sich mit den Menschen abzugeben die Verschlossen und Blind durch das Leben gehen und die Wahrheit einfach nicht wahr haben wollen oder können.

    Wenn mir nur mal jemand erklären kann warum das bei der angeblich Intelligentesten Spezies auf dem Planeten auftritt?

  7. Matthias Mann Says:
    Januar 15th, 2011 at 11:42

    Hallo Christoph, ich finde deinen Beitrag, wie fast immer, wieder sehr interessant. Ich denke es ist sehr wichtig, dass man sich mit diesen Themen auseinandersetzt. Und ich möchte gleichzeitig auch eine kleine Warnung hinzufügen: man sollte sich nicht zu sehr mit den negativen Dingen in dieser Welt beschäftigen. Einerseits, weil das depressiv machen kann (was vermutlich ein Grund ist, warum die meisten Menschen davon nichts wissen sollen), und andererseits, weil im eigenen Leben dann zu wenig Raum für die positiven Aspekte des Lebens bleiben. Ich finde, gerade in diesen harten Zeiten brauchen wir Visionäre, die in der Lage sind eine positive Zukunft zu sehen. Denn nur wer eine positive Vorstellung von der Zukunft hat, kann auch heute etwas positives bewirken, das sich positiv auf die Zukunft auswirkt. Das jedenfalls ist meine Lebenserfahrung. Und Prognosen sind die eine Sache, aber viel wichtiger ist das, was wir heute tun, um unsere Zukunft zu gestalten.

    Dennoch müssen wir uns in der kommenden Zeit auf viele Veränderungen und auch auf teilweise sehr unbequeme Lebenssituationen vorbereiten. Das kann ich nur jedem ans Herz legen, denn so wie wir jetzt leben, kann und wird es nicht ewig weiter gehen. Ich persönlich glaubte bis eben, dass das Vogelsterben mit Umweltgiften in Zusammenhang steht und das glaube ich auch jetzt noch. Ein Radiobericht am letzten Donnerstag bestätigte mir übrigens diese Vermutung mit der Erkenntnis, das ein Fall von Vogelsterben aufgeklärt wurde: die Tiere starben an einer Alkoholvergiftung, weil sie die Abfälle einer Saftfabrik (vergorene Fruchtreste) gefressen hatten. Und das ist ja sogar noch harmlos, wenn man bedenkt, was wir Menschen noch so alles in die Umwelt werfen. Langfristig gesehen ist da meiner Ansicht nach ein Umdenken absolut notwendig.

    Aber auch das Magnetfeld kann dafür eine Ursache sein. Da hatte ich bisher noch nicht daran gedacht. Ich denke, da hast Du durchaus Recht. Und ich vermute ja sogar mal, es gibt verschiedene Ursachen. Gut möglich, dass es eine Art von Aufschrei der Natur ist, den wir Menschen wahrnehmen sollen. Bin mal gespannt, was noch alles passieren muss, bis der letzte Mensch es kapiert hat.

    Und das aus wissenschaftlicher Sicht davon auszugehen ist, dass unser Erdmagnetfeld sich verändert, davon habe ich auch schon gehört. Es wird sogar eine Umpolung erwartet. Nunja, man wird ja sehen, was so kommt. Es kann jedenfalls nicht schaden, sich ein persönliches Magnetfeld zu organisieren. Es ist mittlerweile erwiesen, dass sich Magnete positiv auf das Wohlbefinden und die Durchblutung auswirken können. Wer mehr darüber wissen will darf sich gerne bei mir melden. Ich hätte da ein paar Tipps, u.a. auch ein Buch zum Thema, was es aber nur im Direktvertrieb gibt, von daher nutzt es nichts wenn ich hier den Buchtitel nenne, weil man das Buch im Buchladen nicht bekommt. Es ist aber recht einfach geschrieben, also kein kompliziertes Geschreibsel eines Wissenschaftlers, das nur Experten verstehen.

    Und zu guter Letzt noch meine Vermutung zu den Lebensmittelpreisen. Also ich glaube, dass wir das in Deutschland als letztes zu spüren bekommen, solange wir eine so hohe Überproduktion haben, dass wir damit die Landwirtschaft von ärmeren Ländern kaputt machen. Man sollte sich da nicht zu viele Sorgen machen. Viel wichtiger wäre es, dass wir aufhören diese wertlose Billignahrung im Supermarkt zu kaufen und stattdessen nach Qualität zu verlangen. Leider wird mit BIO bestimmt auch manchmal Ettikettenschwindel betrieben. Aber wir sollten trotzdem gezielt nach gesunder Nahrung verlangen. Und das kostet halt ein bischen mehr. Aber die Alternative ist eben: Dioxin in den Eiern, Antibiotika im Fleisch, Pestizide in Obst und Gemüse. Das Zeug ist zwar schön billig, aber ist es deshalb gut?

  8. mac Says:
    Januar 17th, 2011 at 01:28

    hi,
    ja ich sehs auch so.

    quote:
    Aus meinen persönlichen Bekanntenkreis bin ich leider der einzige der diese Verändung wahrnimmt und offensichtlich darüber besorgt ist. Es ist mitunter schon eine Qual sich mit den Menschen abzugeben die Verschlossen und Blind durch das Leben gehen und die Wahrheit einfach nicht wahr haben wollen oder können.

    time to read the bible.
    cheers.

  9. Falk Höner Says:
    Januar 19th, 2011 at 09:49

    Haloo Christoph!

    Ich stell’s mal hier rein,vielleicht ist es ja von Interesse!Ich weiß sonst nicht,wie ich es dir zukommen lassen soll……Kann ja dann nach eventueller Übernahme/Verwendung von hier entfernt werden….Viele Grüße

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/strategie/fredmund-malik-der-gewinn-hat-als-steuerungsgroesse-ausgedient;2732422;0

  10. Alexander Richter Says:
    Januar 22nd, 2011 at 10:59

    nur 3 Worte:

    JOIN THE MOVEMENT

    Auf http://worldunification.com oder http://systemdefekt.de gibt’s mehr zum Vorgehen. Eine halbe Million Leute sind schon dabei, Aktionen des zivilen Ungehorsams folgen bei Erreichen der kritischen Masse.

    Viel Glück noch in dieser turbulenten Zeit!

Comments